Suchtgefahr! World of Goo erobert das iPad

„World of Goo“ ist immer noch eines meiner Lieblingsspiele auf der Nintendo Wii. Stundenlang habe ich vor dem Fernseher gesessen und mit meiner Wii Remote mit klebrigen schwarzen Schleimbällen Türme, Brücken und andere wackelige Konstruktionen gebaut (oder es zumindest versucht), um in das nächste Level zu kommen. Und schon ist das Spiel auf auf dem Apple iPad erhältlich, wie im Blog der Spieleentwickler von 2D Boy zu lesen ist. Das Physik-Puzzle sei fertig und warte derzeit auf die Freigabe durch Apple, um dann endlich in den AppStore und auf die Millionen von iPads zu gelangen. Eine Version für iPhone- und iPod touch-Nutzer werde es wahrscheinlich (wegen der kleinen Displaygröße) nicht geben. Was aber nicht weiter schlimm sein dürfte, zumal es auf dem iPad sicherlich einen super Eindruck machen wird. Die erneute Suchtgefahr ist vorprogrammiert. Was „World of Goo“ kosten wird, haben die Entwickler übrigens nicht verraten. Auch nicht, ob die iPad-Version die gleichen Level wie das Wii-Spiel enthält. Ich hoffe nicht.

(via stereopoly.de)

Ein Gedanke zu „Suchtgefahr! World of Goo erobert das iPad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *