Steve Jobs: Entwicklung des iPhone war wichtiger als das iPad

Steve Jobs sprach auf der jährlichen D8-Konferenz des Wall Street Journal mit den beiden Journalisten Walt Moosberg und Kara Swisher über das kommende iPhone 4G, den Flash-Streit mit Adobe und über Gerüchte, wonach Apple Google-Dienste künftig nicht mehr auf dem iPhone zur Verfügung stehen sollen. Als die Journalisten jedoch auf das iPad zu sprechen kamen, erlebten sie eine kleine Überraschung. Demnach hatte Steve Jobs die Idee für ein Multimedia-Tablet schon früher als angenommen.

“I had this idea about a multitouch glass display you could type on with your fingers,” Jobs said. “I asked our people about it and six months later they came back with this amazing display. So I gave it to one of our really brilliant UI guys. He got scrolling working and some other things, and I thought, ‘my God, we can build a phone with this.’ So we put the tablet aside and we went to work on the iPhone.”

Weitere Videos zu Steve Jobs im Rahmen der D8-Konferenz gibt es übrigens hier (Flash-Play erforderlich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *