Stern E-Magazin sowohl als iPad-App als auch im Online-Kiosk Bubbles verfügbar

Anfang Oktober wurde bekannt, dass der Medienkonzern Gruner + Jahr seinem einstigen Medienpartner Neofonie den Rücken zugekehrt hat. Die Entwicklung eines Publishing-Systems mit den WeTab-Machern (WeMagazine) sei “derzeit zurückgestellt, hieß es vor ein paar Wochen. Zugleich kündigte der Verlag an, dass der Stern als E-Magazin nun zuerst auf dem iPad erscheinen werde. Als Plattform kam eine Publishing-Lösung des niederländischen Anbieters WoodWing zum Einsatz. Seit wenigen Stunden ist das Magazin als iPad-App nun auch im AppStore von Apple zu finden und kann zusammen mit einem Probeheft (Werbepartner ist übrigens die Deutsche Telekom) kostenlos heruntergeladen werden. Die reguläre Ausgabe wird 2,99 Euro kosten und ist damit um 41 Cent günstiger als die Print-Ausgabe (3,40 Euro). Darüber hinaus können die digitalen Ausgaben künftig auch über den Online-Kiosk Pubbles heruntergeladen werden.

Eigene Inhalte in Form von exklusiven Geschichten gibt es nicht. Was es jedoch gibt, sind Erweiterungen der gedruckten Themen um Fotogalerien sowie Video- und Audio-Beiträge. In der Testausgabe wurde zum Beispiel eine Reportage über Tiere, die aus Eiern schlüpfen, um ein Video ergänzt, in dem die Fotografen der Geschichte über ihre Erlebnisse berichten. Eine Herz-Kreislauf-Story bietet Infografiken des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge, die sich per Touchscreen animieren lassen.

(via kress.de)

UPDATE: Zum Start des E-Magazins hat Grunder + Jahr eine Pressemitteilung veröffentlicht. Ein ersten Eindruck von der Stern-App vermittelt dieses Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *