Paid Content: Rupert Murdoch arbeitet an digitaler Zeitung exklusiv für Tablet- und Smartphone-Leser

Rupert Murdoch hat ambitionierte Pläne. Laut einem Bericht der Los Angeles Times zufolge arbeitet der News Corp-Vorsitzende derzeit an einem neuen Zeitungsprojekt. Komplett digital, landesweites Themenspektrum und ausschließlich als Paid Content für Tablet-Nutzer und Smartphone-Besitzer abrufbar. Dies sei der jüngste Versuch eines großen Medienkonzerns, insbesondere die Leser anzusprechen, die die Nachrichten mobil auf modernen Lesegeräten wie dem iPad konsumieren. Diese Entwicklung sei zudem ein Beleg dafür, inwiefern das Multimedia-Tablet von Apple die Lesegewohnheiten der Verbraucher von Grund auf verändert habe – ähnlich wie der iPod, wenn es ums Musikhören gehe. Zudem gebe es eine Menge junger Leute, die plötzlich auf diese Weise Zeitung lesen und Nachrichten verfolgen. Dem iPad und anderen Tablets messe er deshalb eine ähnliche Bedeutung zu, so Murdoch.

Wie die LA Times weiter erfahren hat, richtet sich das neue Zeitungsprojekt an eine breite Leserschaft. Punkten wolle man insbesondere mit kurzen und gut formulierten Geschichten, die schnell recherchiert und veröffentlicht werden können. Unterstellt sei die digitale Zeitung der New York Post, die ebenfalls zum News Corp-Konzern gehört. Einen konkreten Starttermin gibt es noch nicht. Allerdings rechnen Insider mit einem Launch noch bis Jahresende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *