Motorola DroidPad kommt erst im nächsten Jahr

Auch Motorola scheint konkrete Tablet-Pläne zu haben. Wie der Vorstandsvorsitzende Sanjay Jha nun auf einer Unternehmenspressekonferenz offiziell gekannt gab, will Motorola mit der Veröffentlichung seines Tablets noch ein wenig warten und die Entwicklung des Marktes beobachten. Spätestens Anfang nächstes Jahres soll es dann allerdings soweit sein. Damit wolle das Unternehmen unter anderem sicherstellen, dass das DroidPad (wenn es bei der Bezeichnung bleibt) konkurrenzfähig sei und die hohen Anforderungen erfülle, so der Manager. Brachenkenner gehen allerdings davon aus, dass Motorola mit seinem Tablet noch bis zur Freigabe von Android 3.0 warten will, zumal das Betriebssystem im Gespräch ist, erstmals auch für die Tablet-Nutzung optimiert zu sein. Weitere Details zum Gerät verriet Sanjay Jha nicht.

Doch Gerüchten zufolge ist das DroidPad mit einem 10 Zoll großen Touchscreen ausgestattet. Zwei Kameras an der Vorder- und Rückseite, sowie eine ARM Cortex A8-CPU mit 1,2 GHz rund das Angebot ab. Zudem soll Motorola bei der Entwicklung eng mit dem US-Netzbetreiber Verizon zusammenarbeiten.

(via mobiflip)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *