iPad 3G-Verkauf startet weltweit Ende Mai – auch US-Kunden müssen sich noch gedulden

Sowohl die Apple-Pressestelle als auch der Kunden-Support scheinen einen neuen prominenten Mitarbeiter bekommen zu haben. Wie der US-Blog 9to5mac berichtet, hat Steve Jobs in der letzten Nacht gleich zwei E-Mails (eine davon kam aus der Schweiz) an ihn beantwortet. Die beiden Absender wollten vom ihm wissen, ab wann das iPad 3G in den USA und weltweit erhältlich sein werde. Umso überraschter waren sie, als sie vom Apple-Boss persönlich eine Antwort bekamen. Darin bestätigte Steve Jobs, dass die UMTS-Version des Apple-Tablets erst Ende Mai auf dem Markt kommen wird – sowohl international als auch im Heimatland USA, wo der Start eigentlich Ende April vorgesehen war.

Eine Begründung für den verspäteten Verkaufsstart gab Jobs in den E-Mail-Antworten nicht. In der offiziellen Erklärung gestern führte Apple die riesige Nachfrage in den USA als Ursache für den verschobenen internationalen Verkaufsstart an. Branchenkenner bezweifeln allerdings den Wahrheitsgehalt dieser Aussage und tippen eher auf Probleme bei der Fertigung.

Ein Gedanke zu „iPad 3G-Verkauf startet weltweit Ende Mai – auch US-Kunden müssen sich noch gedulden

  1. Pingback: Apple iPad 3G ab 7. Mai erhältlich – und für einige Vorbesteller auch schon ein paar Tage früher » iPad, Kunden, April, Ende, Heute, Apple » ipadinside.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *