iPad 3G: Carrier-Update macht Weg für Multi-SIM frei

Seit heute Morgen stehen wieder ein paar interessante Updates für das Apple iPad zum Download bereit. Neben iTunes 9.2.1 (beseitigt Leistungsproblem beim Synchronisieren mancher Geräte) und iBooks 1.1.1 (deutliche Leistungsverbesserung beim Öffnen von PDF-Dateien) gibt es für Besitzer eines iPad 3G, die eine Micro-SIM-Karte der Deutschen Telekom (T-Mobile) verwenden, ein aktuelles Carrier-Update. Damit sollen Probleme bei der Nutzung einer Multi-SIM des Bonner Konzerns dann hoffentlich der Vergangenheit angehören.

Leo vom fscklog hat das Problem auf den Punkt gebracht: „Bislang klingelte das iPhone bei eingehenden Anrufen höchstens einmal und schickte den Anrufenden unmittelbar auf den Anrufbeantworter, solange eine MultiSIM im iPad 3G für den Zugriff aufs Mobilfunknetz genutzt wird – das Problem trat sowohl bei selbst zugeschnittenen MultiSIMs wie passgenauen Micro-SIMs auf.“ Nach dem Carrier-Update sollte also alles wieder so funktionieren, wie es soll. Oder anders ausgedrückt: wenn der Nutzer mit dem iPad 3G im Netz der Telekom aktiv ist, kann er wieder problemlos Anrufe über sein iPhone empfangen und tätigen.

3 Gedanken zu „iPad 3G: Carrier-Update macht Weg für Multi-SIM frei

  1. Walljet

    Das Update klappte auf einem unserer iPads, das sich im Flugmodus und WLAN befand, auf Anhieb. Ein zweites iPad erhielt kein Netzbetreiber-Update angezeigt. Erst als dieses iPad über die MicroSIM ins Netz gestellt wurde, verwies iTunes auf das Update.

    Alles in allem ein gelungenes und sinnvolles Update :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *