iOS 4: iAd-Werbung auf dem iPad ab November möglich

Am ersten Juli startet mit iAd das exklusive Werbenetzwerk von Apple. Mit iOS 4 wurde der technische Weg dafür freigemacht. Besitzer eines iPad bleiben von der Werbeoffensive allerdings noch verschont. Allerdings nicht ganz freiwilligermaßen, schließlich steht das neue iPhone OS für das Multimedia-Tablet derzeit noch nicht zur Verfügung. Im Herbst soll es aber soweit sein.

Einen konkretes Datum nennt Apple aber bislang nicht. Auch eine Entwicklerversion von iOS 4 für das iPad ist derzeit nicht erhältlich. Wie das US-Branchenportal Advertising Age von einigen Unternehmen, die Werbung in Apples Werbenetzwerk schalten wollen, aber erfahren hat, wird iAd-Werbung auf dem iPad erst ab November möglich sein. Diesen Zeitraum habe Apple den Kunden genannt, heißt es. Auch in puncto Preise haben die Kollegen von Advertising Age interessantes erfahren. Demnach werden für 1.000 iAd-Einblendungen zehn US-Dollar berechnet. Jeder Klick auf das Banner kostet den Werbekunden zwei Dollar. Kein Wunder, dass Unternehmen deshalb ein Budget von mindestens einer Million Dollar mitbringen sollten.

Keine neuen Details gibt es allerdings zum iOS 4-Releasetermin für das iPad. Wenn Apple an seinem Zeitplan festhält, erhalten Multitasking & Co. im Herbst Einzug auf dem iPad. Ich gehe davon aus, dass iOS 4 auf dem Tablet ein paar Wochen vor dem iAd-Start – also Ende September/Anfang Oktober – zum Download bereit stehen wird. So hätten iPad-Besitzer genug Zeit für ein Update des mobilen Betriebssystems und Apple könnte noch letzte Hand bei plötzlich auftretenden Problemen anlegen.

(via)