iOS 4.3: Hotspot-Unterstützung von Telekom, Vodafone, O2, E-Plus & Co

Die künftige Hotspot-Funktion von iOS 4.3 ist derzeit das Gesprächsthema in der Apple-Gemeinde. Nach Freigabe der ersten Beta-Version durch Apple gestern Abend steht fest, dass mit dem nächsten iOS-Update auf Version 4.3 das Hotspot-Feature wie erhofft auch auf anderen Apple-Geräten wie dem aktuellen iPhone 4 oder dem iPad Einzug erhalten wird. Damit ist es Nutzern möglich, die bestehende Internetverbindung ihres iPhones beziehungsweise ihres iPads sowohl über WLAN als auch über Bluetooth für bis zu fünf andere Geräte freizugeben. Allerdings muss die Hotspot-Unterstützung vom jeweiligen Mobilfunkanbieter erlaubt werden. Und genau hier dürfte es hierzulande kompliziert werden. Deutsche Netzbetreiber wie die Deutsche Telekom und Vodafone erlauben Tethering beispielsweise nur gegen Aufpreis. Bei O2 entstehen für die Nutzung keine Extra-Kosten, solange der Traffic innerhalb des beim Vertrag inkludierten Datenvolumens bleibt.

Wie Leo von fscklog.de aufgrund von Leserkommentaren berichtet, funktioniert das Hotspot-Feature bereits in den Datentarifen, die die Nutzung von Tethering (per USB oder Bluetooth) erlauben. In Datentarifen, in denen diese Option vertraglich unterbunden ist, funktioniert die Hotspot-Funktion hingegen nicht. Nutzer erhalten hier einen entsprechenden Warnhinweis, mit der Bitte, sich für die Aktivierung mit der Hotline in Verbindung zu setzen.

Ich habe die Netzbetreiber Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus heute Vormittag per E-Mail um eine Auskunft diesbezüglich gebeten. Sobald ich diese erhalten habe, wird dieser Blogbeitrag entsprechend aktualisiert.

Ein Gedanke zu „iOS 4.3: Hotspot-Unterstützung von Telekom, Vodafone, O2, E-Plus & Co

  1. Pingback: Technikteufel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *