VERSCHOBEN – iOS 4.2 für iPad erst kommende Woche

In den nächsten Tagen wird Apple mit iOS 4.2 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems für iPad, iPhone und iPod touch zum allgemeinen Download freigeben. Soviel dürfte sicher sein. Einen konkreten Release-Termin gibt es allerdings noch nicht. Die Kollegen von inside-handy.de wollen vom Kundenservice der Deutschen Telekom erfahren haben, dass iOS 4.2 bereits morgen, am 9. November, für die betreffenden Apple-Endgeräte erscheinen soll. Geht es nach den Kollegen von iPhone-ticker.de, ist der Release erst für kommenden Freitag, der 12. November, vorgesehen. Sie haben sich die Netzbetreiber-Updates von o2 und Vodafone näher angeschaut und dabei das Datum entdeckt. Wie die Erfahrung gezeigt hat, sind diese Angaben in der Vergangenheit ziemlich zutreffend gewesen.

Während es für iPhone- und iPod touch-Besitzer kaum Änderungen geben wird, dürfen sich iPad-Nutzer dann endlich auf Features wie Multitasking, Ordner, Druck-Funktion, AirPlay und Game Center freuen. Details hierzu hat das Unternehmen bereits Anfang September auf einer Sonderseite veröffentlicht. Auch ein Hands-on Video (der Beta-Version) ist bereits erhältlich.

UPDATE 1: Wie die Kollegen von Macstories aus einer zuverlässigen Quelle von Apple-Vertriebspartner AT&T erfahren haben, wird iOS 4.2 am Freitag (12. November) gegen 19 Uhr unserer Zeit zum Download freigegeben. Die Updates auf iTunes 10.1 sowie auf Mac OS X 10.6.5 sollen bereits heute im Laufe des Tages zur Verfügung stehen. Wie einige Entwickler berichten, wurde das neue Feature AirPrint (das Drucken von mobilen Geräten aus) aus iOS 4.2 und Mac OS X 10.6.5 überraschend wieder entfernt und soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden.

UPDATE 2: Schlechte Nachrichten. Das Warten auf iOS 4.2 für iPad geht weiter. Wie verschiedenen Quellen berichten, wird Apple heute (12. November) doch kein Update zum Download freigeben. Grund dafür ist ein WLAN-Problem in der finalen Version, die Entwickler bereits vorab testen kosten. Aus diesem Grund wird der Release-Termin um ein paar Tage nach hinten verschoben. Da Apple für das iOS keine kleinen Fehlerkorrekturen ausliefert sondern es immer nur komplett ersetzt, muss man also auf eine neue finale Version warten. Derzeit ist der kommende Dienstag, der 16. November, im Gespräch. Bereits morgen soll eine neue finale Version für die Entwickler bereit gestellt werden.

In der Regel durchlaufen Betriebssysteme kurz vor ihrer Fertigstellung umfangreiche Testläufe, in denen die Fehlerfreiheit in typischen Benutzerszenarien geprüft wird. Bei der WLAN-Funktion war die Qualitätskontrolle offenbar lückenhaft. Da Apple bis dato keinen offiziellen Release-Termin genannt hat und auf der Website weiterhin „Bald erhältlich“ zu lesen ist, hat es dem äußeren Anschein nach kein Problem gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *