iAd: Unerwünschte Werbung in iOS 4 abschalten

Seit gestern Abend steht das iOS 4 allen Besitzern eines iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4 (Verkaufsstart am 24. Juni) und iPod touch (ab der zweiten Generation) zur Verfügung. Neben den lang erwarteten Multitasking-Fähigkeiten führt Apple mit dem neuen iPhone OS auch zielgerichtete Werbung in Form von iAds ein. Demnach bekommen Nutzer, die via iPhone im Internet nach bestimmten Inhalten suchen, ab sofort die zum Suchbegriff passende Werbung angezeigt. Dafür nutzen sowohl Apple als auch die Werbekunden die entsprechenden Browser-Cookies.

Jetzt wird es allerdings interessant, denn Nutzer, die kein Interesse an diesen personalisierten Werbeeinblendungen haben, können diese einfach abschalten. Und so geht es. Einfach via Safari-Browser online gehen (ob über WLAN oder UMTS spielt keine Rolle) und die URL http://oo.apple.com (oo steht übrigens für Opt-out) aufrufen. Danach erhalten Nutzer eine kurze Rückmeldung auf dem Display, dass das Gerät von Apples Werbenetzwerk abgemeldet wurde. Zudem werden danach keine für Werbetreibende relevanten Daten mehr gesammelt und an Apple verschickt. Mehr Informationen gibt es hier.

Apple und seine Partner verwenden Cookies und andere Technologien in mobilen Werbediensten, um zu kontrollieren, wie oft Sie eine bestimmte Werbung sehen, um Werbungen bereitzustellen, die Ihren Interessen entsprechen, und um die Effizienz von Werbekampagnen zu messen. Wenn Sie keine nach Relevanz ausgewählte Werbungen auf Ihrem Mobilgerät erhalten möchten, können Sie sich abmelden, indem Sie auf den folgenden Link auf Ihrem Gerät zugreifen: http://oo.apple.com. Wenn Sie sich abmelden, werden Sie die gleiche Anzahl von mobilen Werbungen erhalten; diese können jedoch weniger relevant sein, da sie nicht auf Ihren Interessen basieren. Sie werden immer noch Werbungen in Bezug auf Inhalte einer Website oder einer Anwendung sehen oder Werbungen, die auf anderen nicht-personenbezogenen Daten basieren. Dieses Abmelden betrifft nur Apple Werbedienste und nicht interessenbasierte Werbung aus anderen Werbenetzwerken.

Apple und unsere Partner verwenden ebenfalls Cookies und andere Technologien, um persönliche Daten zu vermerken, wenn Sie unsere Website, Onlinedienste und Anwendungen benutzen. Unser Ziel in diesen Fällen ist, Ihre Erfahrung mit Apple bequemer und persönlicher zu gestalten. Wenn wir beispielsweise Ihren Vornamen kennen, können wir Sie bei Ihrem nächsten Besuch im Apple Online Store persönlich begrüßen. Informationen wie beispielsweise das Land, in dem Sie leben, und Ihre Muttersprache – und Ihre Schule, falls Sie in einem Lehrberuf tätig sind – helfen uns dabei, Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes und nützlicheres Einkaufserlebnis zu bieten.

Keine Sorgen machen müssen sich Nutzer des iPad und des iPhone 2G, da die Werbeeinblendungen nur auf Apple-Devices mit installiertem iOS 4 erfolgen. Sowohl das iPad als auch das iPhone der ersten Generation laufen derzeit nur mit iPhone 3.2. Ein Update für das iPad auf iOS 4 ist für den Herbst geplant.

Ein Gedanke zu „iAd: Unerwünschte Werbung in iOS 4 abschalten

  1. Michael Friedrichs Artikelautor

    Zum besseren Verständnis: Werbung gibt es nach Abmeldung vom iAd-Netzwerk trotzdem. Allerdings nicht mehr personalisiert. Die Standard-Werbung eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *