iAd: 50 % der mobilen US-Werbeetats geht an Apple

Apples neues und vor allem exklusives Werbenetzwerk iAd beschäftigt die Branche. Auch Arne Schulze-Geißler, Chefredakteur beim Online-Marketing-Magazin Adzine, hat das Thema in einem Editorial aufgegriffen. Neben bekannten Parametern wie zum Beispiel, dass werbende Unternehmen lediglich 60 Prozent der generierten Werbeumsätze erhalten und 40 Prozent an Apple gehen, greift der Marketing-Fachmann auch ein paar interessante Fragen auf. Schließlich seien Details zur operativen Vermarktung von iAds, zu Partnerschaften mit Verlagen oder zu speziellen Agenturkonditionen (wenn es so etwas überhaupt gibt) nicht bekannt. Nicht ganz klar sei zudem, wie Werbung bei Apple überhaupt gebucht wird und welche Kriterien es dafür gibt. Auch eine klar definierte Leistungsbeschreibung gebe es bislang nicht.

Eher ein ungewöhnliches Verhalten der Marketingverantwortlichen und Agenturvertreter, wenn man bedenkt, dass andere Werbeträger bis an die Preisschmerzgrenzen gebracht werden. Werbekunden wie AT&T, Campbell Soup Company, Chanel, Citi, GE, JCPenney, Liberty, Nissan, Sears, Unilever und The Walt Disney Studios haben dafür gesorgt, dass Apple schon 60 Millionen US-Dollar vor Start umgesetzt hatte, das sind rund 50 Prozent der mobilen US-Ad Spendings in der zweiten Hälfte von 2010.

Ein beachtliches Ergebnis in Anbetracht dessen, dass Apple mit seinem Werbenetzwerk quasi Neuland betritt. Inwiefern sich dieser Anfangserfolg auch in den kommenden Monaten fortsetzen wird, wird sich zeigen. Der mobile Werbemarkt wird durch den neuen Player jedenfalls gehörig auf den Kopf gestellt.

2 Gedanken zu „iAd: 50 % der mobilen US-Werbeetats geht an Apple

  1. apple iad

    Auch wenn 50% an Apple gehen, der Erfolg der mobilen Werbeplattform spricht für sich. Eben habe ich von dem Programmierer erfahren, der an einem Tag 1.400 Dollar Umsatz gemacht hat! Auch wenn 50% wegfallen ist der Tagesverdienst enorm!

  2. Pingback: Neues Marketing auf dem iPad und die damit einhergehende Veränderung von Markenbotschaften » Markenbotschaften, Werbung, Apps, iPad, Reederei, Frage » ipadinside.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *