apple

Es ist da – doch es gibt nicht nur tolle Nachrichten

Nun hat das lange Warten ein Ende, am 12. September 2012 stellte Apple das langersehnte neue iPhone, das iPhone 5, der Weltöffentlichkeit vor. Und in der erstaunlich kurzen Zeit, zwischen dieser Präsentation und dem Verkaufsstart ist wohl auch die Ursache zu suchen, dass Apple sich nun auch mit weniger schönen Neuigkeiten, die an die Öffentlichkeit kamen, auseinandersetzen muss: Mit den Arbeits- und Lebensbedingungen bei seinen Zulieferern. Keine Frage, hier hat der Konzern Verantwortung zu tragen und sollte dafür sorgen, dass dies nicht mehr passieren kann.
Das neueste iPhone aus dem Hause Apple wird in Schwarz und in Silber/Weiß erhältlich sein. Die Größe des Displays ist in der Diagonale nun 0,5 Zoll größer als die vorherigen Apple-iPhones und bietet mit seinem 4 Zoll Display eine ordentliche Auflösung. Man steht dem Galaxy S3 von Samsung zwar nach, was die Größe des Displays angeht, aber das Retina-Display ist dennoch einen Tick schärfer. Das jedoch ist mit dem Auge nicht mehr zu unterscheiden. Was bietet das Neue von Apple aber noch, außer „Schneller, Dünner, Größer“?

  • iOS 6 standardmäßig
  • neue Karten-App mit 3D Navigation
  • Passbook
  • Update für Siri
  • A6-Chip
  • 8-Megapixel-Kamera

Genaueres zum Chip hat Apple noch nicht verraten, aber auch die GPU soll die Leistung verdoppelt haben und, auch wenn diese im Vergleich zum Galaxy S3 wohl ein wenig geringer getaktet ist, die Rechenkraft zwischen beiden dürfte sich nichts nehmen. Hard- und Software harmonieren beim Apple-Gerät einfach besser miteinander. Auch im Internet ist man recht flott unterwegs. Das iPhone 5 lernt seinen Nutzer dank Siri oder besser dank iOS 6 so gut kennen, dass man sich von seinem Smartphone Filme in den umliegenden Kinos empfehlen lassen kann, die mit Sicherheit den eigenen Geschmack treffen. Der Akku ist, wie meist bei den neuen Smartphones, fest verbaut, aber Apple kann Punkte machen, was das Gewicht angeht. Nur 112 Gramm machen die Handtasche oder das Jackett nicht wesentlich schwerer. Ob die Kamera alles hält, was Apple verspricht, wird sich zeigen. Alles in allem ein Smartphone, welches sich nicht verstecken muss, weder vor den Vorgängern, noch vor den Geräten der Konkurrenten.

Fotos: Apple von aditza121, CC-BY und iPhone Light Weight von rwcandeer, CC-BY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *