CES 2011: Notion Ink Adam Tablet mit fertiger Eden-Oberfläche. Promo Video und erstes Hands-on

Die Entwickler des Adam Tablets von Notion Ink sind nun ebenfalls auf der CES in Las Vegas angekommen und stellen sich in den kommenden Tagen dem Publikum. Wie im Firmenblog zu lesen ist, ist das Team in der US-Glückspielmetropole gelandet. Und natürlich kommen die Jungs von Notion Ink nicht mehr leeren Händen. Im Gepäck haben sie das Adam Tablet, „um es der ganzen Welt zu zeigen“. Als kleines Highlight vorab haben die Entwickler zudem noch zwei Bilder von der fertigen Eden-Benutzeroberfläche veröffentlicht.

Bisher konnte Pressevertreter sich das Tablet quasi nur aus der Ferne anschauen. Bis zum 9. Januar werden die Fachbesucher nun die Gelegenheit, sich Adam anzuschauen, es zu testen, eigene Hands-on Videos zu drehen und sich einen eigenen Eindruck von dem Gerät zu verschaffen. Die technische Daten sowie der Preis sind nach dem Vorverkaufsstart kein Geheimnis mehr. Zur Ausstattung gehören ein 10,1 Zoll WSVGA-Display mit 1.024 mal 600 Pixeln oder ein stromsparendes Pixel Qi-Display, ein Nvidia Tegra 2-Chipsatz, 16 oder 32 Gigabyte Speicher, drei USB-Ports, HMDI, microSD-Slot, WLAN (b/g/b), Bluetooth, UMTS, GPS sowie eine schwenkbare 3,2 Megapixel Kamera. Als Betriebssystem kommt Google Android zum Einsatz. Das Gewicht wird je nach Modell zwischen 600 und 650 Gramm angegeben. Die Akku-Laufzeit soll bei 15 Stunden liegen. Je nach Ausstattung beginnt der Verkaufspreis bei 399 Euro. Die Auslieferung des Notion Ink Adam soll noch in diesem Monat erfolgen. Die erste Geräte-Charge ist allerdings bereits ausverkauft.


 

Update: Soeben ist auf das offizielle Promo-Video von Notion Ink bei YouTube online gegangen. Danke an @NotionAddicts für den Hinweis. Auch das erste „unabhängige“ Hands-on Video ist da. Die Kollegen von SlashGear hatten hier scheinbar die besten Kontakte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *