CES 2011: HP lädt zum webOS-Event ein. Wird der PalmPad erst dort vorgestellt?

Eigentlich bin ich fest davon ausgegangen, dass auch Hewlett Packard auf der CES 2011 in Las Vegas endlich mal sein Tablet vorstellen wird. Nun hat der Hersteller pünktlich zu Messebeginn allerdings Einladungen an Pressevertreter für ein webOS-Event am 9. Februar in San Francisco verschickt, auf dem neben einem neuen webOS-Smartphone wohl auch das lang ersehnte PalmPad vorgestellt werden soll. Ob HP anlässlich der CES bereits ein paar Details verrät, bleibt abzuwarten.

Erst vor wenigen Tagen hatte der US-Sender Fox News berichtet, dass der Hersteller auf der CES gleich drei Varianten des PalmPad präsentieren will. Demnach wird es zwei Tablet-Modelle für den Consumer-Markt und ein PalmPad-Modell nur für Schüler und Studenten geben. Allerdings sollen sich die Geräte technisch kaum unterscheiden. Während das PalmPad für den Endkunden mit einem 10 Zoll Touchscreen ausgestattet sein wird, verfügt die “Bildungs-Version” nur über ein 8,9 Zoll Display. Zudem kann das HP-Tablet beispielsweise von Universitäten mit eigener Software auf die jeweiligen Bedürfnisse der Studienrichtungen angepasst werden.

 

Auch ein Verkaufstermin steht angeblich schon fest. Dem Bericht zufolge soll das PalmPad für Studenten im dritten Quartal 2011 zu Beginn des Herbstsemesters zur Verfügung stehen. Als Betriebssystem kommt das hauseigene webOS in der Version 2.5.1 zum Einsatz. Zur technischen Ausstattung ist nur wenig bekannt. Demnach sollen alle drei PalmPad-Varianten über einen Mini-HDMI-Ausgang sowie über einen USB 3.0-Port verfügen. Auch zwei Kameras an der Tablet-Vorder- und Rückseite gehören zur Ausstattung. Zum Preis ist nichts bekannt, ebenso wenig Details zum Prozessor und Speicherplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *