CES 2011: Erster Eindruck vom Vizio Tablet und Hands-on Video

Die Kollegen von engadget.com haben bereits das Vizio Tablet in die Finger bekommen, dass in diesen Tagen auf der Branchenmesse CES in Las Vegas vom gleichnamigen US-Fernsehgerätehersteller offiziell vorgestellt wird. Allerdings handelte es sich bei dem Testgerät noch um ein Vorserien-Modell. Kleine Änderungen bis zur finalen Verkaufsversion wären deshalb nicht verwunderlich. Doch zurück zu den technischen Daten: Das Vizio Tablet ist mit einem kapazitiven 8 Zoll Tochscreen ausgestattet und zeigt Inhalte wie HD-Filme mit einer Auflösung von 1.024 mal 768 Bildpunkten. In puncto Prozessor wollte sich der Hersteller noch nicht festlegen. Zum Einsatz komme jedoch eine „1 GHz plus“-CPU. Über die Größe des Arbeitsspeichers sind nichts bekannt. Der Speicherplatz für Anwendungen und Daten liegt laut Hersteller bei vier GB, wovon allerdings nur 2 GB effektiv genutzt werden können, da der Rest für das Betriebssystem reserviert ist. Sollte aber kein Problem sein, da der Speicherplatz des Vizio Tablets mit Hilfe einer microSD-Speicherkarte auf bis zu 32 GB erweitert werden kann.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Micro-USB-Port, ein HDMI-Ausgang, drei Lautsprecher für Surround Sound (!!), WLAN (b/g/n), Bluetooth, GPS sowie eine Infrarot-Schnittstelle, um das Tablet auch als Fernbedienung beispielsweise für das Fernseher nutzen zu können. Prima Idee übrigens. Derzeit ist auf dem Gerät eine aktuelle Android-Version installiert, bis zum Marktstart im Sommer soll allerdings Honeycomb auf dem Vizio Tablet laufen. Was das Gerät kosten soll, wollte Vizio den Jungs von Engadget nicht verraten. Auch nicht, in welchen Ländern das Tablet auf den Markt kommen wird.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *