Kategorie-Archiv: Windows Phone 7

Tablet Prototyp von Microsoft

Will Microsoft ein eigenes Tablet veröffentlichen?

Microsoft plant einigen Medienberichten zufolge ein eigenes Tablet. Das mit dem kommenden Windows-Betriebssystem – Codename „Windows 8“ – ausgestattete Gerät soll bis Ende 2012 erscheinen, wie DigiTimes berichtet. Der Dienst beruft sich auf Infos aus Zulieferkreisen.

Fertigen sollen das Tablet Hersteller von Elektronikprodukten in Taiwan, aber auch der texanische Hersteller Texas Instruments (TI) soll mit von der Partie sein und das Gerät bzw. Einzelteile in Auftragsarbeit fertigen.

Weiterlesen

bModo12: WeTab 3G mit Windows 7 für 699 Dollar

Wenige Tage nach Verkaufsstart des WeTab kursierten im Netz bereits Bilder, Videos und Anleitungen von Nutzern, die das auf dem Tablet installierte Betriebssystem MeeGo-WeOS durch Windows 7 ersetzt haben. Auf diese Plattform basiert auch das bModo12, eine neues Tablet aus den USA. Das Interessante daran ist allerdings, dass das 11,6 Zoll-Tablet baugleich mit dem WeTab 3G ist. Es sieht nicht nur so aus wie das Berliner Tablet, sondern verfügt auch über die gleiche Hardware-Ausstattung. Mit an Bord sind neben der Intel Atom Pineview N450-CPU mit 1,66 GHz Taktrate, 1 GB Arbeitsspeicher (DDR2) und 32GB großer SSD auch UMTS/3G, WLAN (b/g/n), Bluetooth 2.1 und GPS. Zudem ist bei dem Windows 7-Pendant Multitouch und Videobeschleunigung aktiviert.

Pünktlich zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts soll das bModo12 in den USA auf den Markt kommen und 699 US-Dollar (umgerechnet rund 500 Euro) kosten.

(via tblt.de)

Strategische Entscheidung: (Jetzt) kein Windows Phone 7 für Tablets

Microsoft will Windows Phone 7 nicht auf Tablets sehen. Das hat am Montag Achim Berg, Microsoft Vizepräsident für Mobiles, auf einer Pressekonferenz in Hamburg auf Nachfrage von iPadinside bestätigt. Microsoft habe eine „strategische Entscheidung“ getroffen, für Tablets (ausschließlich) das Desktop Betriebssystem Windows 7 bereitzustellen.

In den letzten Wochen hat es immer wieder Spekulationen gegeben, dass mit dem Launch des neuen Smartphone-OS von Microsoft mit Multitouch, App Store („Marketplace“), Xbox Live-Integration, Multimedia-Player Zune und (Video-) Kamerafunktion, auch größere Tablets vorgestellt würden. Entscheidungen trifft man ja immer in bestimmten Situationen, und wenn die Lage sich ändert, kann oder muss man sich anders entscheiden. Richtig ist, dass Apple vor drei Jahren noch ausgelacht wurde, als ein Smartphone vorgestellt wurde, dass kein Kopieren und Einfügen beherrscht. Jetzt, über drei Jahre später kann Microsoft das auch nach 18 Monaten Entwicklungsarbeit an Windows Phone 7 nicht bieten.

Dieses für produktives Arbeiten wesentliche Feature soll im ersten Quartal 2011 nachgeliefert werden. Vielleicht geht dann ja sogar Flash, das laut Twitter-Ankündigung von heute ebenfalls „in einem der nächsten Releases“ nachgeliefert werden soll. Bis dahin werden sicherlich weitere Apps den noch recht leeren App Store füllen. Vielleicht hat Berg nur eine Aussage mit Augenzwinkern gemacht und ordnet die etwas ominöse Windows 7 Compact Edition unter Windows 7 ein. Aber sie eignet sich ebenso wie das Desktop-OS Windows 7 durchaus gut als Tablet-System – aber nur auf relativ leistungsstarker Hardware und mit Stiftbedienung. Ein Sofa-Tablet bedient man aber lieber mit dem Finger – und da ist Windows Phone 7 weitaus besser geeignet. Unsere Einschätzung lautet daher: Diese strategische Entscheidung ist eine vorläufige, führt gezielt in die Irre – oder sollte sie doch unverrückbar sein, so wird sie sich als strategische Fehlentscheidung erweisen.

Update: Die Telekom hat heute den Stream der Pressekonferenz von Microsoft und T-Mobile veröffentlicht (Adobe Flash erforderlich).