BlackPad: RIM setzt auf QNX Neutrino RTOS als Betriebssystem

Aus gut informierten Kreisen will das Wallstreet Journal neue Details zum bisher unangekündigten Tablet des kanadischen BlackBerry-Herstellers Research in Motion (RIM) erfahren haben. Demnach will RIM bei seinem Tablet nicht auf sein eigenes BlackBerry OS 6.0 zurückgreifen, sondern das mobile Betriebssystem der kürzlich übernommenen Firma QNX nutzen. Auch interessant: Angeblich plant der Hersteller sogar, künftige Smartphones ebenfalls mit dem QNX-Betriebssystem auszustatten, da die Software besser mit Android und iOS konkurrieren könnte.

Unbestätigten Meldungen zufolge soll das BlackPad schon im September in die Produktion gegangen sein und im November auf den Markt kommen. Auch ein Preis wurde in diesem Zusammenhang schon genannt. Demnach soll das RIM-Tablet 499 US-Dollar (umgerechnet rund 380 Euro) kosten.

(via teltarif)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *