BILD plant eigene iPad-Ausgabe, Tagesschau-App kurz vor dem Start

Stefan Niggemeier hat sich im Auftrag der FAZ mit dem Thema iPad beschäftigt und sich die Erwartungen der Verlage, die das neue Multimedia-Tablet mit sich bringt, einmal näher angeschaut. Besonders interessant finde ich die letzten Abschnitt des Artikels. Demnach soll beim Axel-Springer-Verlag, genauer bei den Kollegen der BILD, mit der täglichen Produktion einer eigenen iPad-Version begonnen werden, die bereits im Dezember schon verfügbar sein könnte. Weitere Details verrät der FAZ-Text leider noch nicht.

Auch in Sachen Tagesschau-App gibt es Interessantes zu berichten. Wie die Kollegen von Meedia erfahren haben, stehen die umstrittenen Apps für die „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ bereits im AppStore von Apple und warten nur noch auf eine Freigabe von NDR-Intendant Lutz Marmor. Allerdings will man dafür einen günstigeren Zeitpunkt abwarten, bei dem der Gegenwind von Verlegern und Privatsendern nicht zu groß ist. Erst dann sollen die kostenlosen Apps für die Nutzer freigeschaltet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *