Apple verkauft 3 Millionen iPads in 80 Tagen

Apple hat es wieder einmal geschafft. Wie das Unternehmen heute per Pressemitteilung verkündete, hat Apple gestern, 80 Tage nach US-Verkaufsstart Anfang April, das drei millionste iPad verkauft. Zum Vergleich: Das erste iPhone ging im gleichen Zeitraum lediglich eine Million mal über den Ladentisch. Für die damaligen Verhältnisse war auch diese Zahl bereits ein großer Erfolg. Kein Wunder, dass Apple-Chef Steve Jobs mit den aktuellen mehr als zufrieden ist. „Die Menschen lieben das iPad, weil es Teil ihres täglichen Lebens wird“, so Jobs. Er und seine Mitarbeiter arbeiteten hart daran, dieses „magische Gerät“ künftig noch mehr Leuten auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. So rechne mit einem erneuten Verkaufsschub im Juli, wenn das iPad in weiteren neuen Ländern, darunter Österreich und Luxemburg, offiziell erhältlich sein wird.

Ein Gedanke zu „Apple verkauft 3 Millionen iPads in 80 Tagen

  1. Henrik

    Es ist wirklich unglaublich, dass Apple derartig viele iPads in solch einer kurzen Zeit verkaufen konnte. Im Prinzip handelt es sich hierbei ja um kein Gerät, welches einem neue Funktionen bietet. Es verändert nur das „Wie“ – und anscheinend kommt das beim Kunden sehr gut an. Ich hatte noch kein iPad in der Hand, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es mich auch überzeugen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *