Das zukünftige Amazon-Tablet?

Analyse: Apples iPad 2 wird auch 2012 Marktführer bleiben – Amazon größter Konkurrent

An der Vormachtstellung des iPad von Apple wird auch das kommende Jahr 2012 nichts ändern. Das glauben zumindest Analysten der Investmentbank Canaccord Genuity. Auch wenn wiele weitere Hersteller auf den Markt drängen, wird der Anteil an verkauften Tablets im Jahr 2012 immer noch mehr als 50 Prozent ausmachen.

Der größte Konkurrent, der derzeit noch verhältnismäßig klein ist, wird demnach der US-Online-Versender Amazon werden. Amazon hat zwar noch gar kein Tablet auf dem Markt platziert, dennoch wird für 2011 von einem Marktanteil von fünf Prozent gesprochen. Wie der Brancheninsider DigiTimes berichtet, soll Amazon bereits vermehrt Geräteteile für Tablet bei Zulieferern bestellen. Das soll im dritten Quartal 2011 noch einmal deutlich zunehmen. Amazon soll dann zum größten Besteller von Zuliefererteilen werden – Apple ausgenommen. Ein weiterer Branchen-Insider ist der gleichen Meinung und ist sich sicher, dass ein Tablet von Amazon kommen wird.

Das zukünftige Amazon-Tablet?

Das zukünftige Amazon-Tablet?

Apple steht im Jahresverlauf 2011 unangefochten an der Spitze – der größte Konkurrent wird Samsung werden. Der koreanische Konzern ist mit seiner Galaxy Tab-Reihe recht erfolgreich und kann mit zwölf Prozent Marktanteil rechnen. Das könnte sich rasch ändern, sobald Amazon ein eigenes Tablet lanciert. Von bis zu 1,2 Millionen Tablets ist die Rede, die Amazon in Auftrag geben will. Das Volumen wäre damit rund um ein Drittel größer als bei den großen Konkurrenten Acer, Asus, HP, Research in Motion (RIM) und Samsung. Stimmen diese Prognosen, würde Amazon sofort zum größten Tablet-Hersteller Apple aufschließen und mit 14 bis 15 Millionen produzierten Geräten Rang 2 belegen.

Auch über die Frage des verwendeten Betriebssystems wird schon spekuliert. Da Android ein quelloffenes System ist und auch aufgrund seiner langen Präsenz am Markt eine Fülle an verfügbaren Apps bietet, wird Android, das derzeit in der Version 3.1 Honeycomb vorliegt, als Favorit gehandelt. Mit den Nachfolgeversionen 3.2 und 4.0 Ice Cream Sandwich wird im Spätsommer 2011 gerechnet.

Amazon selbst hüllt sich zwar beharrlich in Schweigen, dennoch muss bald eine Ankündigung folgen, will Amazon am traditionell sehr umsatzstarken US „Back to School“-Geschäft dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *